Blog der Woche: HeimatPOTTential

von maike2014-05-07 08:18

Juli ist ein echtes Ruhrpottkind und in ihr schlägt ein lautes Ruhrpottherz, auch wenn sie das erst im "Exil" gemerkt hat. Nach einigen Stationen ist sie wieder in ihren Pott - genauer gesagt: nach Essen - zurückgekehrt und bloggt heute sehr erfolgreich über das Leben im und rund um den Pott. Auf der Blogst im Herbst 2013 dürften wir die quirlige und überaus sympathische Bloggerin von heimatPOTTential bereits persönlich kennenlernen.

 

tl_files/d3-designblog/public/heimatpottfotos.jpg

 

Juli bekennt, dass ihre Augen eine massive "Knips-Störung" haben. Sie kann nicht durch die Gegend gucken, ohne alles als potentielles Fotomotiv wahrzunehmen. Davon profitieren wiederum ihre zahlreichen Leser, die sich über solch hübsche Fotos freuen können:

 

tl_files/d3-designblog/public/heimatpottessen.jpg

 

In diesem Falle hat Juli ein Rezept vorgestellt, das sie in einem Restaurant auf dem Teller ihrer Nachbarin gesehen und natürlich auch probiert hat. In Restaurants ist sie nämlich grundsätzlich ein fieser Neidhammel, der immer lieber das Gericht seines Gegenübers haben will und für diesen ständigen Konflikt bislang auch noch keine wirkliche Lösung gefunden hat...

 

tl_files/d3-designblog/public/heimatpottnah.jpg

 

Juli nimmt Anregungen ("Ey Food-Post! Mach ma Nahaufnahme!") für ihren Blog gerne an, so hat sie die Rote Beete-Pasta noch einmal voll korrekt als Nahaufnahme gepostet!

 

tl_files/d3-designblog/public/heimatpottbatman.jpg

 

Sie ist wirklich ein verrücktes Huhn, so hat sie eine wahnsinnig lustige Fotostrecke mit "Edmän" quer duch das Ruhrgebiet unternommen, um Karten für ein Konzert von Ed Sheeran zu gewinnen, was bei DEM Aufwand natürlich auch geklappt hat!

Um es mit Julis Worten zu sagen: "Im Pott hamwa  mit so nem Konjunktiv-Gedöns natürlich nix am Kopp. Hier gibbet Tacheles." Deshalb WÜRDEN wir Euch den Blog heimatPOTTential nicht nur wärmstens empfehlen, sondern wir EMPFEHLEN ihn Euch von ganzem Herzen! Besonders wenn Juli immer wieder in ihren gekonnten Ruhrpott-Slang verfällt, muss man als Leser ständig schmunzeln und kann sich stundenlang in und mit ihrem Blog amüsieren. 

Wir wünschen Juli und ihrem tollen Blog " Glück auf" !


 

Zurück

Einen Kommentar schreiben