d3-Biketeam bei der Transgermany 2011

von maike2011-07-09 10:11

Neben zahlreichen internationalen Stars der Szene, die das Preisgeld von insgesamt € 10.000 unter sich ausgemacht haben, hatten sich wie im Vorjahr hunderte Amateure und Hobbybiker angemeldet und sorgten damit dafür, dass das wohl größte Mountainbike-Etappenrennen Deutschlands wie im Vorjahr ausverkauft war.

Insgesamt standen am Freizeitbad Wonnemar, Sonthofen ca. 1200 Mountainbiker in den Startlöchern. Unter ihnen auch die beiden Stars des d3-Biketeams.

Am ersten Tag fand auch gleich die Königsetappe mit 68 km und 2550 hm statt. Nachdem der Mai sich dieses Jahr von seiner besten Seite zeigte, begann der Juni (zumindest im Süden von Deutschland) mit schattigen 10 Grad. Immer wieder einsetzender Regen machte es einen nicht unbedingt leichter. Aber was ist schon eine Trans Germany ohne Regen :-D!

Der zweite Tag mit 78 km und 2300 hm begann ähnlich frostig und neblig am frühen Morgen. Aber mit Einfahrt zum Tannheimer Tal wurde das Wetter schlagartig besser und hielt sich bis zum zum Zieleinlauf in Maurach an Tag 4.

 

tl_files/d3-designblog/public/tommy1.jpg

 

Nachdem zur dritten Etappe hin auch die letzten technischen Probleme des d3-Biketeeams behoben waren, lief es ganz ordentlich bei Thomas und Thomas. Die Trans Germany diente für die beiden als Vorbereitung für noch bevorstehende Events. Denn wo sonst können die „Mittelgebirgsbubis“ auf so langen und teilweise steilen Anstiegen trainieren?

 

Wir sind mal wieder sehr stolz auf diese beiden Helden der Berge und darauf, dass sie sich den Herausforderungen der Trans Germany 2011 so erfolgreich gestellt haben und zudem noch heil im Ziel gelandet sind - Hut ab!!!

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben