Rohstoff-Design

von maike2013-04-15 08:26

Ulrich Fahr und Felix Herberhold lieben Holz, echtes Holz, am liebsten heimisches. Andererseits kennen, mögen und verarbeiten die beiden auch alle denk- und undenkbaren Materialien. Die Materialien, mit denen sie arbeiten, müssen eine harmonische Verbindung miteinander eingehen; ihre Verwendung darf kein Selbstzweck sein und sie müssen nachhaltig sein.


tl_files/d3-designblog/public/rohstoff1.jpg

Regalsystem


Sie sind dem traditionellen Handwerk verbunden. Andererseits wenden sie moderne Technologien an. Sie wollen das optimale Werkzeug für die jeweilige Situation finden und anwenden. Das gilt für ihre Entwurfsarbeit ebenso wie für den Herstellungsprozess. Handzeichnung und Stechbeitel sind großartige Werkzeuge,  CAD Programme und CNC – Maschinen aber auch und die beiden sind der festen Überzeugung, dass beide gleichberechtigt miteinander co-existieren.

 

tl_files/d3-designblog/public/rohstoff2.jpg

Sekretär


Sie fassen Design als ganzheitlichen Prozess auf und denken in Gesamtkonzepten. Andererseits vertiefen sie sich in Details. Ihrer Überzeugung nach können weitgreifende Konzepte nur dann ihre Wirkung entfalten, wenn sie bis in den kleinsten Winkel sinnig und stimmig durchdacht und ausgeführt werden.

 

Sie sind Perfektionisten. Da gibt es auch kein andererseits.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben